Ausschreibung

Reglement

  • Es gelten die Internationalen Regeln des FIVB
  • Gezählt wird im "Running Score System"
    Der Satz endet bei 25 Punkten mit mindestens 2 Punkten Unterschied.
  • Der 5. Satz endet bei 15 Punkten mit mindestens 2 Punkten Unterschied
    (Keine Obergrenze).
  • Die Netzhöhe beträgt 2.40 Meter.
    Als Spielbälle sind alle Hallenbälle mit offizieller Größe und Gewicht
    zugelassen.
  • Übertreten der Mittellinie: Fehler, wenn ein Körperteil (Fuß oder Hand) die
    Mittellinie vollständig überquert.
  • Netzberührung: Fehler, wenn der betroffene Spieler das Netz während einer
    Aktion berührt, in der er den Ball spielt oder wenn die Berührung das
    Spielgeschehen beeinflusst.
  • Übergreifen über das Netz: Fehler, wenn dadurch das Spiel des Gegners
    behindert wird, d.h. bevor der Gegner einen Angriffsschlag ausgeführt hat.
  • Für einen Sieg mit 3:0 oder 3:1 erhält man drei Punkte. Bei einem Ergebnis
    3:2 erhält der Sieger zwei Punkte und der Verlierer einen Punkt.
  • Bei groben Regelverstößen wird das Spiel mit 3:0 (75:0) für den Gegner
    gewertet.
  • Wenn vorhanden, müssen Antennen montiert werden.

Spielmodus:

Je nach Anzahl der teilnehmenden Teams wird der Spielmodus am Beginn jeder Saison neu festgelegt.
Reihungskriterien für Tabelle: Bei Punktegleichheit wird in folgender Reihenfolge gewertet:

1. Anzahl der Siege,
2. Satzverhältnis,
3. Punkteverhältnis,
4. Spiel gegeneinander

Mannschaft:

Am Spielfeld sind 6 Spieler Pflicht, davon mindestens 3 Frauen oder 2 Frauen und 1
Jugendlicher unter 16 Jahre.
Pro Saison darf ein Spieler nur in einer Mannschaft spielen.
Meisterschaftsspieler/innen sind nicht zugelassen.
 

Schiedsgericht:

Die Heimmannschaft übernimmt das Schiedsgericht.
Ein geprüfter Schiedsrichter ist nicht Pflicht.
Pro Satz und Mannschaft sind eine Auszeit (30 sec.) und 2 Spielerwechsel erlaubt.
 

Spieltermine und Terminverschiebungen:

Die Spieltermine werden vom Veranstalter vorgegeben und sind auf der Homepage ersichtlich. Spielverschiebungen müssen dem Gegner und dem Veranstalter so früh wie möglich gemeldet werden. Der Mannschaft, die ein Spiel auf eigenen Wunsch verschiebt, wird in der Tabelle jeweils ein halber Punkt abgezogen.

 

Spielbeginn:

Jede Mannschaft sollte sich eine halbe Stunde vor Spielbeginn in der Halle einfinden. Sollte 15 Minuten nach dem vereinbarten Spielbeginn (= angegebene Uhrzeit) eine Mannschaft nicht anwesend sein, ist die gegnerische Mannschaft berechtigt das Spiel als w.o. (Sätze 3:0/Punkte 75:30) zu werten.

Meldung der Ergebnisse:

Der Originalspielbericht bleibt bei der Heimmannschaft, der ausgefüllte Spielbericht

muss spätestens am übernächsten Tag von der Heimmannschaft an
gerhard [dot] nussbaumer [at] med [dot] ge [dot] com geschickt werden.
Alle Ergebnisse und der Tabellenstand können auf der Homepage http://www.voecklatalercup.com abgerufen werden. 
 

Zeitplan:

Der Mixed Cup dauert von September bis April und endet mit einem  Abschlussturnier und anschließender Siegerehrung.
Siegerehrung ist geplant am Sa, 18. April 2020.

Siegerehrung und Preise:

Die Siegerehrung findet im Anschluss an ein Abschlussturnier statt.
Der Sieger erhält einen Wanderpokal für ein Jahr, nach dem 3. Cupsieg darf sich die Mannschaft den Pokal behalten.
Weitere Preise sind vorgesehen.

Haftung:

Der Veranstalter (TSV Frankenburg - Sektion Volleyball) übernimmt keinerlei Haftung.

Nenngeld:

Das Nenngeld beträgt pro gemeldete Mannschaft 45 Euro.
 

Bei Unklarheiten oder Fragen:

Herbert Muhr: 0664/5985697 bzw. h [dot] muhr [at] eduhi [dot] at (h.muhr[at]eduhi.at)

Gerhard Nussbaumer: gerhard [dot] nussbaumer [at] med [dot] ge [dot] com (gerhard.nussbaumer[at]med.ge.com)

Hannes Hofbauer: johannes [dot] hofbauer [at] ge [dot] com (johannes.hofbauer[at]ge.com)

Homepage: http://www.voecklatalercup.com/

 

Viel Spaß und tolle Spiele wünschen

Die Veranstalter

VorschauAnhangGrösse
spielbericht.pdf9.81 KB
ausschreibung.pdf158.77 KB